Eine DXF/DWG-Datei hinzufügen

Sie können DXF- und DWG-Dateien dem aktuell geöffneten ARCHICAD-Projekt hinzufügen. Verwenden Sie Ablage > Interoperabilität > Dazuladen… und wählen Sie die dazuzuladende DXF/DWG-Datei aus.
Daraufhin erscheint das Dialogfenster DXF-DWG dazuladen. Sie haben die Möglichkeit, den Inhalt des Modellbereichs in den aktuellen Ausschnitt dazuzuladen oder Papierbereiche zum Layoutbuch des Projekts dazuzuladen (anzuhängen).
Verwenden Sie Ablage > Sichern als…, wählen das Dateiformat und klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche Einstellungen, um das Dialogfenster DXF-DWG Übersetzungseinstellung aufzurufen.
Anmerkung: Sie müssen zunächst Ihr ARCHICAD Projekt sichern (als PLN), damit es die für das Dazuladen erforderlichen Informationen enthält. Da DWG/DXF-Dateien keine Informationen zum Dazuladen enthalten, könnten Sie daraus keine ARCHICAD-Modellelemente neu aufbauen, sondern nur einfache AutoCAD Daten. Falls die ARCHICAD-Datei zuvor noch nicht gesichert wurde, erscheint diese Option lediglich in grau.
4.
Nun ist es Zeit, die unabhängig voneinander erstellten Ergänzungen zusammenzuführen. Aktivieren Sie den Befehl Ablage > Interoperabilität > Dazuladen… und wählen Sie die geeignete DXF/DWG-Datei. Wenn Sie eine ARCHICAD-Datei in der richtigen Weise als dxf/dwg-Format gesichert haben (Schritt 2), können Sie sie mit den Dazuladen-Optionen in die gleiche ARCHICAD-Datei dazuladen:
Wählen Sie im Dialogfenster DXF-DWG dazuladen die Option Inhalt des Modellbereichs in den aktuellen Ausschnitt dazuladen
Wählen Sie im Dialogfenster DXF/DWG Dazuladen Dazuladen-Optionen aus.
Das Dialogfenster Dazuladen Optionen wird angezeigt, in dem Sie die Dazuladen-Konfigurationsdatei und ggf. die Übersetzeroptionen ändern können.
Anmerkung: Sie können diese Optionen auch im Voraus einrichten unter Ablage > Interoperabilität > DXF-DWG > Dazuladen Optionen.