Strecken mit dem Markierungsrahmen

Alternativ können Sie auch den Befehl Bearbeiten > Verändern > Längenänderung verwenden und anschließend den Streckungsvektor definieren, indem Sie auf zwei beliebige verschiedene Punkte klicken.
Anmerkung: Wenn Sie ein Element, dessen Aktivierungspunkt innerhalb des Markierungsrahmens liegt, nicht strecken wollen, schützen Sie das Element: Wählen Sie es aus und verwenden Sie Bearbeiten > Sperren > Schützen oder schützen Sie die Ebene des Elements. Die Gruppierung kann den gewünschten Effekt verhindern.
Stützen, Objekte und Lichtquellen können mit dem Markierungsrahmen nicht gestreckt werden. Wenn einer ihrer Fixpunkte innerhalb des Auswahlrahmenbereichs liegt, wird das gesamte Objekt/die Stütze beim Neupositionieren des Auswahlrahmenbereichs verschoben.
Beim Strecken von Bögen oder gebogenen Wänden mit dem Markierungsrahmen bleibt der zentrale Winkel (d. h. das Verhältnis von Bogen und Bogensehne) unverändert.