Schwerkraft

Beim Platzieren einer neuen Wand, einer Stütze, eines Unterzugs oder eines Objektes (einschließlich einer Höhenbemaßung) können Sie die Funktion Schwerkraft verwenden, um das neue Element auf einer vorhandenen Decke, einem Dach, einer Schale oder einer Freifläche im gleichen Geschoss zu platzieren, wobei die lokale Höhe des Elementes, auf dem es platziert wird, als Höhenlage übernommen wird.
Anmerkung: Die Schwerkraft wirkt sich nur auf neu erstellte Elemente aus; sie kann nicht zum Bearbeiten vorhandener Elemente verwendet werden.
Höhenkotenbemaßungen, die mittels der Schwerkraft auf Decken, Dächern, Schalen oder Freiflächen platziert wurden, sind mit diesen assoziativ.