Rasterfang-Funktion

Die Rasterfang-Funktion ermöglicht eine präzise grafische Ausrichtung von Elementen in gleichmäßigen Abständen. Wenn der Rasterfang aktiv ist, können Sie nur von einem Rasterschnittpunkt zum nächsten zeichnen; das Raster “fängt” den Cursor, sodass er zum jeweils nächsten Rasterknoten springt. So können Sie auch bei niedrigem Zoom-Faktor den Cursor exakt positionieren.
Wenn der Rasterfang aktiv ist, beschränkt er die Cursorbewegung auf die Knoten des Konstruktionsrasters oder des Fangrasters. Ein kleiner Punkt, der von Rasterpunkt zu Rasterpunkt springt, kennzeichnet die aktuelle Cursorposition.
Die Parameter aller Raster werden unter Ansicht > Raster- & Bearbeitungsebenen-Optionen > Raster-Einstellungen… definiert.
Zum Aktivieren der Rasterfang-Funktion führen Sie eine der folgenden Aktionen durch:
Wählen Sie Fangraster oder Konstruktionsraster in Ansicht > Rasterfang-Optionen aus.
Verwenden Sie den Menübefehl Ansicht > Rasterfang. Die Fangfunktion arbeitet mit dem zuletzt verwendeten Rastertyp, entweder Konstruktionsraster oder Fangraster.
Wählen Sie das Fangraster oder das Konstruktionsraster im Rastermenü der Standard-Symbolleiste oder über das Koordinatenfenster aus.
Wählen Sie eine der Schaltflächen Konstruktionsraster oder Fangraster im Dialogfenster Rastereinstellungen aus.
Deaktivieren der Rasterfang-Funktion:
Verwenden Sie den Menübefehl Ansicht > Rasterfang (deaktivieren Sie die Umschaltung).