Fassadenprofile

Randprofile werden mit der Fassadenbegrenzung platziert.
Pfosten und Riegel werden zusammen mit den primären und den sekundären Rasterlinien platziert.
Allgemeines Profil: Das ist der häufigste Profiltyp. Ein integrierter rechteckiger Profiltyp mit einem rechteckigen Querschnitt. Von der Außenseite der Fassade ist eine Art Kappe zu sehen.
Flächenbündiges Profil: Ein integriertes rechteckiges Profil, das als innere Stütze für Fassadenflächen mit stumpfem Stoß verwendet wird. Die Paneele werden an der Außenseite dieses Profils so miteinander verbunden, dass das Profil an dieser Seite nicht sichtbar ist – es sei denn, die Paneele sind transparent oder es ist ein Abstand zwischen ihnen definiert.
Modular-Rahmen: Dies ist ein Rahmen, dem Sie ein zusätzliches Modul hinzufügen können: also ein individuell erstellter Rahmen oder ein Cap-Profilobjekt, das Sie zeichnen und als spezielle Komponente sichern.
Wenn ein Profil im Bearbeitungsmodus ausgewählt wird, können Sie
Anmerkung: Ein Profil zu löschen ist nur dann möglich, wenn die zwei Paneele auf beiden Seiten des Profils auf der gleichen Ebene liegen. Falls die Paneele nicht auf der selben Ebene liegen, müssen Sie zuerst die zwischen ihnen verlaufende Rasterlinie löschen. Bei einer nicht ebenen Fassadenoberfläche wird durch das Löschen der Rasterlinie die Fassadengeometrie verändert, sodass die Paneele danach in der gleichen Ebene liegen. Das Profil wird zusammen mit der Rasterlinie gelöscht.
Klicken Sie auf OK, um das Dialogfenster zu verlassen und die Änderungen auf das/die ausgewählte/n Profil/e anzuwenden.
Verwenden Sie anschließend den Befehl Planung > Fassade > Zellenmuster kopieren.
Anmerkung: Obwohl einem Fassaden-Profil ein Baustoff zugewiesen ist, wird die Verschneidungs-Priorität des Baustoffs in diesem Fall ignoriert.
Wählen Sie beide Fassaden aus und verwenden Sie Planung > Fassade > Verbindungsprofil erstellen.