Drucken

Mit dem Befehl Ablage > Drucken wird ein Drucken-Dialogfenster aufgerufen, das für die zu druckende Ansicht angepasst ist: Layout, 2D oder 3D.
Hinweis: Die folgenden Beschreibungen basieren auf der Windows-Oberfläche.
Über den Befehl Drucken können Sie den gesamten Inhalt des aktuellen Fensters oder nur einen bestimmten Bereich drucken, je nachdem, wie es im Dialogfenster 2D Dokument drucken festgelegt wird. Über das Layoutfenster können Sie nur die Layouts drucken, die im Navigator ausgewählt sind.
Elemente in einer Transparentpause können ebenfalls gedruckt werden.
Anmerkung: Elemente, die sich auf anderen Geschossen befinden, gemäß individuellen Einstellungen jedoch auf dem aktuellen Geschoss angezeigt werden, werden auch in der Ausgabe dargestellt.
Verwenden Sie das Dialogfenster Dokumentation > Modelldarstellung > Modelldarstellung, um die Anzeige von Modellelementen im Grundriss und damit die Druckausgabe festzulegen.
Wenn Sie aus 2D-, 3D- oder Layoutfenstern drucken, haben Sie die Möglichkeit, eine Kopfzeile oder eine Fußzeile auf der zu druckenden Seite zu platzieren. Sie legen den Inhalt von Kopf-/Fußzeile in Einstellungen für Kopf-/Fußzeile fest.
2.
Die Einstellung in der Eigenschaften-Registerkarte des Zeichnungs-Einstellungen-Dialogfensters für die einzelne auf dem Layout platzierte Zeichnung.
Anmerkung: in der Eigenschaften-Registerkarte der Zeichnungs-Einstellungen kann man aus dem Pop-Up-Menü Stift-Set ein Stift-Set für die Zeichnung wählen; über das Pop-Up-Menü Farben kann man die Farben für den Ausdruck wählen. Da die Stift-Sets für Farbe und Graustufen unabhängig voneinander sind, ist es nicht gleichgültig ob Sie zuerst das Farbstift-Set wählen und dann zur Anzeige in Graustufen wechseln oder andersherum. Die zwei Ergebnisse können, wie unten gezeigt, völlig unterschiedlich sein.