Layout- und Zeichnung-ID-Nr

Die einfachste Möglichkeit zur Nummerierung Ihrer Layouts ist die fortlaufende Nummerierung jedes einzelnen Layouts, wie bei den Seiten in einem Buch. Hierzu brauchen Sie die Layout-IDs nicht zu berücksichtigen. Platzieren Sie einfach einen Auto-Text für “Layoutnummern” im Masterlayout. Die Layoutnummer ist eine Nummer, die jedem Layout in der Reihenfolge der Erstellung zugewiesen wird. Diese Nummer wird am unteren Rand Ihres Layoutfensters angezeigt. Über den Auto-Text erscheint diese Nummer auf jedem Layout.
Es gibt einen Auto-Text-Eintrag namens “Layout ID-Nr”. Wenn Sie diesen dem Plankopf des Masterlayouts hinzufügen, wird jedes Layout mit dieser ID nummeriert.
Wechseln Sie zu Dokumentation > Layoutbuch > Buch-Einstellungen. Wählen Sie Ihre bevorzugte Methode für die Zuweisung von Layout-IDs aus:
Hierarchie verwenden (Baumansicht nach Untergruppe): Verwenden Sie diese Methode, wenn Ihre Layout ID-Nummern die Position der Layouts in einer bestimmten Untergruppe anzeigen sollen. IDs zeigen die Strukturhierarchie an: Die Layout ID-Nummern übernehmen die IDs der Untergruppen, in denen sie sich befinden – wie in der folgenden Abbildung gezeigt.
Anmerkung: Auf allen Ebenen der ID-Zuweisung (Buch-Einstellungen, Layouteinstellungen oder Untergruppen-Einstellungen) können Sie den Stil “Keine ID” auswählen. Als Teil des automatisierten ID-Systems wird jedem Unterelement in dieser Gruppe (z. B. jedem Layout in dieser Untergruppe) eine “leere” ID zugewiesen; eine leere ID hat den gleichen Effekt wie gar keine ID.
Durchgehende Nummerierung: Diese Methode weist im Navigator Layoutbuch von oben nach unten nur den Layouts (ohne Berücksichtigung der Untergruppen) eine ID zu. Die Layouts erhalten fortlaufende IDs unabhängig von ihrer hierarchischen Position, wie in der folgenden Abbildung gezeigt. Wenn Sie die Reihenfolge der Navigator-Elemente ändern, werden ihre IDs entsprechend geändert.
Auch wenn Sie generell die Automatische Layout-ID-Zuweisung, die Sie im Layoutbuch-Einstellungen definiert haben, verwenden, können Sie jedem Layout bzw. jeder Untergruppe eine eigene ID-Nummer zuweisen.
Wenn Sie eine angepasste Untergruppen-ID haben, gibt es noch eine weitere Möglichkeit: Im Paneel ID-Nr. der Elemente dieser Untergruppe können Sie festlegen, dass die IDs der Layouts in dieser Untergruppe entweder dem neuen Aufbau folgen (und die individuelle ID der Untergruppe verwendet wird), oder dass der ID-Aufbau der allgemeinen Layoutbuch-Struktur unabhängig von der angepassten Untergruppen-ID verwendet werden soll.
Jede Zeichnung, die in ein Layout platziert wird, bekommt automatisch eine Zeichnungs-ID. Die Zeichnungs-ID erscheint nun vor dem Zeichnungsnamen in der Navigator- bzw. Organisator-Palette. Die Methode der ID-Zuweisung ist in den Zeichnungseinstellungen definiert. Beachten Sie, dass der Zeichnungsname und die Zeichnungs-ID separat definiert werden.
Wählen Sie im Zeichnung – Identifizierung Paneel eine dieser Optionen zur Definition der Zeichnungs-IDs aus:
Nach Ausschnitt ID: Die Zeichnung hat die gleiche ID wie ihr Quellausschnitt. Diese Option eignet sich häufig für Layouts, die nur jeweils eine Zeichnung enthalten. (Diese Option steht nur zur Verfügung, wenn es sich bei der Zeichnungsquelle um einen ARCHICAD Ausschnitt handelt.)
Nach Layout: Die Zeichnung erhält eine ID entsprechend ihrem übergeordneten Layout. Die Zeichnungs-ID hat das gleiche Präfix bzw. den gleichen Stil, den Sie in den Layouteinstellungen im Teilfenster “IDs der Zeichnungen dieses Layouts” definiert haben. Diese Option eignet sich besonders für Layouts mit mehreren Zeichnungen.
Eigene: Ordnet dieser Zeichnung eine beliebige ID zu.
Sie können auch die Funktion Raster für Zeichnungs-ID-Nr. der Masterlayout-Einstellungen verwenden, um Zeichnungen automatisch in Zellen zu platzieren und ihnen auf einer Matrix oder einer Liste basierend IDs zuzuweisen.