Geometriemethoden der linearen Bemaßung

Geometriemethoden für lineare Bemaßungen werden im Infofenster eingestellt.
Anmerkung: Es gibt zusätzliche Geometriemethoden zur Verwendung im 3D-Dokumentfenster.
Die Standardmethode Beliebige Ausrichtung ermöglicht das Erstellen von Maßketten an einer Vielzahl von Positionen relativ zu der Elementposition: entweder parallel zu den ersten beiden platzierten Referenzpunkten, oder horizontal/vertikal, oder parallel zu einer anderen Kante/Oberfläche Ihrer Wahl.
Anmerkung: Im 3D-Dokumentfenster müssen Sie die Bemaßung an der Kante eines Konstruktionselements ausrichten – Liniensegmente funktionieren nicht.
Die Methode Nur horizontal/vertikal begrenzt die Maßlinienlage auf nur horizontal oder nur vertikal, relativ zum Bildschirm.
Die Methode für die Bogenlänge ermöglicht die Bemaßung der wahren Länge von Kreissegmenten.
4.
Es gibt zwei Möglichkeiten, die Auswahl der für die Bemaßung vorgesehenen Bogenpunkte zu beenden. Die erste Möglichkeit besteht in einem Doppelklick mit dem Leeren-Stift-Cursor auf einen beliebigen Punkt im Arbeitsbereich. Die zweite Möglichkeit ist, im Kontrollfenster auf die Schaltfläche OK zu klicken.
5.
Klicken Sie mit dem Hammer-mit-Nägelchen-Cursor, um die Maßkette zu fixieren.