Teilfenster “Vorschau und Positionierung” für Fenster/Türen

Breite: Geben Sie die Breite der Öffnung hier ein.
Höhe: Geben Sie die Höhe der Öffnung hier ein.
Anmerkung: Diese Werte für Breite und Höhe entsprechen den Nominalmaß-Werten des Fensters; diese können auch im Unterpunkt Nominale Größen und Toleranzen des Paneels Individuelle Einstellungen eingegeben werden.
Brüstungs-/Sturzhöhe: Geben Sie die Höhe der Türschwelle bzw. Fensterbrüstung oder des Sturzes ab dem ausgewählten Referenzpunkt an.
Anschlag: Geben Sie ggf. die Tiefe der Tür-/Fensterlaibung an.
Verankern Sie den Anschlag entweder an der Wandfläche oder am Wandkern (die nächstgelegene Kern-Schicht, falls es mehrere Kern-Schichten gibt). Dies ist relevant, wenn Sie eine mehrschichtige Wand verwenden.
Anmerkung: Der Anschlag-Wert im Paneel Vorschau und Positionierung ist identisch mit dem Wert Anschlagtiefe der Tab-Seite Anschlag des Paneels Individuelle Einstellungen der Tür/Fenster-Einstellungen.
Die Schaltfläche Spiegeln wechselt die Öffnungsrichtung einer ausgewählten Tür bzw. eines Fensters von einer Seite auf die andere, während der Rahmen an seiner Position bleibt. (Diese Schaltfläche ist auch im Infofenster verfügbar).
Ankerpunkt: Dieses Bedienelement wirkt sich auf die Methode zum Platzieren eines neuen Fensters bzw. einer Tür aus. Wählen Sie entweder “über Eckpunkt” oder “zentriert” als bevorzugte Geometriemethode zum Platzieren der Tür bzw. des Fensters aus.
Öffnungsebene: Dieses Steuerungselement ist dann relevant, wenn Ihre Tür/Fenster in einer geneigten Wand platziert ist.