Stifte und Farben

Umbenennen: Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um dem ausgewählten Stift-Set einen neuen Namen zu geben.
Anmerkung: Mit der Schaltfläche Umbenennen wird keine weitere Kopie des ausgewählten Stift-Sets erstellt; der neue Name ersetzt den alten.
Speichern als: Wenn Sie Bedienelemente des ausgewählten Stift-Sets bearbeitet haben, erscheint das aktive Stift-Set als “Individuell”, und die Schaltfläche Speichern als… wird aktiv. Klicken Sie darauf, um das benutzerdefinierte Stift-Set abzuspeichern.
Speichern Sie das Stift-Set unter einem neuen Namen (geben Sie einen beliebigen Namen ins Feld ein); oder
Überschreiben Sie ein ausgewähltes Stift-Set mit Ihrem individuellen Stift-Set
Löschen: Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um das ausgewählte Stift-Set zu löschen.
Anmerkung: Verwenden Sie zum Aktivieren mehrerer zusammenhängender oder nicht zusammenhängender Stifte für ein gleichzeitiges Bearbeiten Umschalt-Klicken oder Strg-Klicken (Mac: Cmd-Klicken), und bearbeiten Sie anschließend die Farbe aller aktivierten Stifte gemeinsam.
Das Dialogfenster Farben wird angezeigt, in diesem Dialogfenster können Sie Ihre Farbe grafisch oder numerisch auswählen. Dies ist eine Dialogbox auf Systemebene (wie in jedem anderen Programm. Unterschiedlich auf MAC und WIN). (Bei einer Mehrfachauswahl heißt das Dialogfenster Ausgewählte Farben bearbeiten.)
Sie können die Strichstärke numerisch ändern mithilfe der Felder im Dialogfenster Stifte und Farben. Wenn Sie auf eine Farbe in einem Stift-Set klicken, kann das Feld Beschreibung den Zweck anzeigen, für den der Stift in diesem Set optimiert wurde.
Falls Sie eines der Bedienelemente des ausgewählten Stifts geändert haben, ändert sich der Name des Stift-Sets in Individuell. Zum Sichern dieser Änderungen müssen Sie auf Speichern als klicken und dem Stift-Set einen eindeutigen Namen geben, oder ein existierendes Stift-Set überschreiben.
ARCHICAD bietet benutzerdefinierte Strichstärken, die den 255 Stiftfarben zugewiesen sind. Strichstärken werden in Punkt oder Millimetern gemessen. Die bevorzugte Maßeinheit kann in dem Popup-Menü neben dem Eingabefeld eingestellt werden.
Strichstärken werden nur exakt angezeigt, wenn Sie Echte Linienstärken in Ansicht > Bildschirmdarstellungs-Optionen > Echte Linienstärke wählen. (Das Deaktivieren der echten Linienstärke bedeutet hier, dass die Linie als Haarlinie angezeigt wird: Alle Linien haben eine Breite von nur einem Pixel. Wenn Sie außerdem Dicke Schnittkanten aktivieren, sind alle Konturlinien 2 Pixel breit.)
Anmerkung: Die Option Haarlinie (erzielt durch Deaktivieren von Echte Linienstärke in Bildschirmdarstellungs-Optionen) betrifft lediglich die Anzeige. Verwenden Sie für die Haarlinien-Ausgabe das Kontrollkästchen Haarlinie im Dialogfenster Drucken oder Plotten.
Anmerkung: Eine Strichstärke von 0.00 erbringt immer die kleinstmögliche Strichstärke (z. B. ein Pixel auf einem Bildschirm oder eine Haarlinie auf einem Laserdrucker, abhängig von der Druckerauflösung).