Raumflächen Voreinstellungen

Wechseln Sie zum Aufrufen dieses Bildschirms zu Optionen > Projekt-Präferenzen > Raumpräferenzen. Diese Optionen legen fest, wie Raumflächen in Raumflächenlisten ausgewertet werden.
Wandnischen zu Raumflächen hinzufügen: Diese Optionen legen fest, ab welcher Größe Tür-/Fensternischen beim Berechnen von Raumflächen berücksichtigt werden sollen.
Markieren Sie die Tür- und/oder Fenstersymbole, falls Sie Tür- und/oder Fensternischen in Raumflächenberechnungen berücksichtigen wollen.
Wenn tiefer als: Markieren Sie dieses Kästchen, um eine Mindesttiefe für die zu berücksichtigende Nische einzugeben, und geben Sie anschließend diese Mindesttiefe im Textfeld ein.
Wenn größer als: Markieren Sie dieses Kästchen, um eine Mindestfläche für die zu berücksichtigende Nische einzugeben, und geben Sie anschließend diese Mindestfläche im Textfeld ein.
Klicken Sie auf UND oder ODER Im Popup-Menü, um die zu berücksichtigende Nischengröße (Mindesttiefe und/oder Mindestfläche) weiter zu definieren.
Wand- & Stützen-Abzug: Klicken Sie hier, um die Mindestgröße von Wänden/Stützen festzulegen, die beim Berechnen der Größe der Raumflächen, in denen sie sich befinden, subtrahiert werden sollen.
(Alle Wände/Stützen, die kleiner sind als dieser Grenzwert, werden in die Raumflächengröße einbezogen.)
Anmerkung: Diese Optionen betreffen lediglich Wände/Stützen, die im Teilfenster Modell des jeweiligen Werkzeug-Dialogfensters auf “Von Raumflächen abziehen” oder “Raumstempelvolumen reduzieren” eingestellt sind.
Wenn größer als: Geben Sie die Mindestfläche der Wände/Stützen ein, deren Grundflächen beim Berechnen der Größe der Raumflächen, in denen sie enthalten sind, subtrahiert werden sollen.
Abzug: Geben Sie den Anteil (in Prozent) der Fläche der Wand/Stütze ein, der von der Raumfläche subtrahiert werden soll. Der Standard ist 100%.
Bereichsreduzierung unter niedriger Decke: Verwenden Sie diese Bedienelemente, wenn Sie Bereiche unter niedrigen Decken als Teil einer Raumfläche ausschließen wollen.
Erstes Kästchen: Wenn Sie dieses Kästchen aktivieren, dann können Sie die erste Höhengrenze definieren, die bei der Berechnung von Raumgrößen berücksichtigt werden soll.
Zweites Kästchen: Wenn Sie dieses Kästchen aktivieren, dann können Sie eine zweite Höhengrenze definieren, die bei der Berechnung von Raumgrößen berücksichtigt werden soll.
Abzug: Verwenden Sie diese Textfelder zum Definieren des Prozentanteils der Fläche unter der Decke, der von der Raumfläche subtrahiert werden soll. Sie können bis zu zwei verschiedene Abzugs-Prozentanteile eingeben, je einen für jeden von Ihnen definierten Höhengrenzwert.