Bemaßungs-Einstellungen

Bemaßungseinstellungen wirken sich auf die Bemaßungseinheiten und ihre Anzeige im Projekt aus: Bei Bemaßungen wie auch bei Raumstempeln, Schraffurtext und Markertext.
Bemaßungs-Präferenzen haben keine Auswirkung auf Berechnungen (in interaktiven Auswertungen, Listen oder dem Add-On Flächenberechnung.) Diese Berechnungen werden von der Seite Berechnungseinheiten und -regeln der Projekt-Präferenzen beeinflusst. (Siehe Berechnungseinheiten und -regeln.)
Gehe zu Optionen > Projekt-Präferenzen > Bemaßungseinstellungen
Speichern als: Wenn Sie eine Bemaßungseinheit in diesem Dialogfenster angepasst haben, ändert sich der Name der Standardbemaßung in “Eigene.” Klicken Sie auf “Speichern als”, um diesem angepassten Standard einen Namen zu geben und ihn in Ihrem Projekt als einen benannten Standard verfügbar zu machen.
Beachten Sie beim Festlegen der einzelnen Bedienelemente das Feld Beispiel als Vorschau, wie dieser Bemaßungstyp im Projekt angezeigt wird.
Maßeinheit: Definieren Sie die Maßeinheit für jedes Bemaßungswerkzeug.
Dezimalstellen: Definieren Sie die Zahl der darzustellenden Dezimalstellen in jedem Bemaßungswert.
Rundungsintervalle: Wählen Sie diese Option aus, wenn Sie zusätzliche Dezimalwerte hochgestellt anzeigen wollen.
Rundung bis: Verfügbar für Flächenmaße. Wählen Sie eine Rundungsoption aus dem Popup-Feld.
Nächsten Wert: Der Wert wird auf die von Ihnen vorgegebene Anzahl von Dezimalstellen gerundet.
Andere: Der Wert wird auf die von Ihnen vorgegebene Anzahl Dezimalstellen gerundet, aber die letztendlichen Ziffern entsprechen Schritten von 5 oder 25.
Null vor Komma verbergen: Markieren Sie dieses Kästchen, um die Null bei Werten, die eigentlich eine Null vor dem Komma hätten, auszublenden:
Nulldezimalstellen verbergen: Markieren Sie dieses Kontrollkästchen, um Nullen am Ende der Dezimalzahlen auszublenden, unabhängig von der Anzahl der Dezimalstellen, die Sie im Popup-Menü Dezimalstellen oben festgelegt haben.
Dezimalstellen: Verfügbar für eine Winkel-Bemaßungseinheit von Grad/Minuten/Sekunden oder der Vermesser-Einheit. Klicken Sie auf dieses Popup-Feld, um die Stufe der Genauigkeit auszuwählen.
Maßhilfslinien-Skalierung: Wählen Sie fixiert oder skaliert aus, um Ihren Maßhilfslinien einen festen Maßstab zu geben; ansonsten können Sie sie abhängig vom Fenstermaßstab variieren. (Maßhilfslinien sind lotrechte Linien zwischen einem Maßpunkt und dem bemaßten Element.)
Hinweis: Für denselben Bemaßungstyp können Sie innerhalb eines Projekts nicht mehrere Einheiten verwenden. Über den Befehl Zusätzliche Maßzahlen können Sie jedoch zwei Typen darstellen.
Bruchteile: Klicken Sie auf dieses Popup-Feld, um die angezeigten Bruchteile für die ausgewählte Maßeinheit zu definieren, wenn Sie eine Einheit verwenden, die Bruchteile von Zoll enthält.
Bruchteile im kleineren Format: Schaltet das Drucken von Zoll-Bruchzahlen und Fuß in kleinen Zeichen bei der Längenbemaßung ein und aus.
Anzeige von Null Fuß & Zoll: Wenn Sie Fuß & Zoll mit Bruchzahlen verwenden, umfasst dieser Abschnitt drei Paare von Radioschaltflächen; bei Verwendung von Zoll-Brüchen steht ein Paar von Radioschaltflächen zur Verfügung. Wählen Sie für jedes Paar die Option aus, die Sie für die Anzeige von Bemaßungen mit Null Fuß oder Null Zoll bevorzugen.