Leuchten (CineRender-Oberflächenkanal)

Deaktivieren Sie die Einstellung GI generieren, wenn eine bestimmte Oberfläche keinen Effekt auf andere Objekte haben soll.
Rechts wurde die Option GI empfangen für die Oberfläche der Kugel deaktiviert. Das bedeutet, dass sie kein von der Wand reflektiertes Licht mehr empfängt. Das Eigenleuchten der Kugel bleibt davon unberührt.
Im nächsten Bildpaar ist links eine weitere Originalszene dargestellt: Die Kugel erzeugt und empfängt GI, aber der Wert Sättigung für die Option “GI generieren” wurde auf 0% festgelegt. Die Helligkeit der Szene bleibt konstant, jedoch fehlt die Farbinformation der Kugel im von ihr reflektierten Licht.
Wenn eine Oberfläche über einen aktiven Transparenzkanal verfügt, kann er auch in Verbindung mit dem Parameter GI Portal verwendet werden. Dadurch kann in vielen Fällen die Qualität der GI erhöht werden, z. B. bei Sonnenlicht, das durch ein Fenster in einen Raum scheint. Bei transparenten Oberflächen wie Fenstern erfolgt dann ein dichteres Sampling für das hindurchscheinende Licht.
Anmerkung: Bei der Verwendung von Volumen-Kaustik ist nur der Parameter “Kaustik generieren” relevant.
Stärke (Kaustik generieren): Verwenden Sie den Regler, um die Stärke des Effekts festzulegen.
Stärke (Kaustik empfangen): Verwenden Sie den Regler, um die Stärke des Effekts festzulegen.