Voreinstellung (CineRender Globale Beleuchtung)

Voreinstellungen sind für den optionalen globalen Beleuchtungseffekt in der Detailansicht der PhotoRendering-Einstellungen für die CineRender-Engine verfügbar.
Innenräume werden hauptsächlich durch weniger und kleinere Lichtquellen beleuchtet: Licht, das durch Fenster einfällt und Lampen, die innerhalb eines begrenzten Radius Licht abstrahlen. Innenräume sind daher für GI schwieriger zu berechnen.
Außenräume werden im Wesentlichen unter offenem Himmel eingerichtet. Himmel emittieren Licht gleichmäßig von einer großen Fläche, was GI die Berechnung der Außenszene erleichtert.
Vorschau: Diese haben verringerte Werte, die schnell berechnet werden können und die sich gut für Test-Renderings eignen.
Hoch: Entwickelt für Renderings mit höherer Qualität. Individuelle Werte müssen jedoch eventuell erhöht oder verringert werden, um die gewünschte Rendergeschwindigkeit bzw. -qualität zu erzielen.
Individuell: Sobald Sie eine GI-Einstellung ändern, wird diese Option aktiviert.
Innen – Vorschau: Verwendet Irradiance Cache + Radiosity-Maps. Eine schnelle Vorschau mit reduzierter Strahltiefe.
Innen – Hoch: Verwendet Irradiance Cache + Licht-Mapping.
Der Unterschied zwischen Physikalischem Himmel und HDR-Bild: Pro Pixel erzwingen ist für Letzteres aktiviert. Ein einem Himmels-Objekt zugeordnetes HDR-Bild wird exakt ausgewertet und dadurch Mehrfach-Schatten präziser rendern – wenn diese im HDR-Bild vorhanden sind (beachten Sie, dass der Wert für die Strahltiefe vergrößert werden muss).
Außen – Vorschau: Verwendet Irradiance Cache + Radiosity-Maps. Eine schnelle Vorschau mit reduzierter Strahltiefe.
Außen – Physikalischer Himmel: Verwendet Irradiance Cache + QMC.
Außen – HDR-Bild: Verwendet Irradiance Cache + QMC.
Objekt-Visualisierung – Hoch: Verwendet Irradiance Cache + Irradiance Cache.