Symbolleisten-Anpassung

Öffnen Sie das Dialogfenster Optionen > Arbeitsumgebung > Symbolleisten, um eine neue Symbolleiste zu erstellen oder um eine der verfügbaren anzupassen.
Um eine neue Symbolleiste zu erstellen, benutzen Sie den Befehl Neu aus dem Popup-Menü Optionen Symbolleiste.
Die linke Seite des Dialogfensters (Befehle und Menüs) führt alle ARCHICAD-Befehle und -Menüs auf. Sie können diese Liste in einem von fünf Formaten anzeigen: Aktuelle Menüstruktur, Alle Befehle nach Thema, Alle Befehle in alphabetischer Reihenfolge oder Alle Menüs in alphabetischer Reihenfolge, Alle neuen Befehle in alphabetischer Reihenfolge.
Fügen Sie der gewünschten Symbolleiste einen Befehl oder Menü durch Auswahl aus der Liste hinzu, klicken Sie dann unten die Schaltfläche Ausgewählte hinzufügen oder verschieben ihn/es einfach nach rechts. Gleiche Befehle oder Menüs können in mehreren Symbolleisten platziert werden.
Klicken Sie die Schaltfläche Entfernen, um Befehle oder Menüs aus der Symbolleiste zu entfernen. (Löschen des Menüs aus der Symbolleisten-Elementliste löscht das Menü nicht vollständig.)
Anmerkung: Symbol und Name Selektiv bedeutet, dass für alle Befehle ein Symbol angezeigt wird, der Name aber nur gemäß den Einstellungen des Paneels Weitere Optionen.
Befehlsnamen in der Option “Selektiv” anzeigen: Dieses Kontrollfeld ist nur relevant, wenn Sie “Symbol & Namen Selektiv” in der Symbolleiste Optionen aktiviert haben. In diesem Fall wählen Sie in der Liste den Befehl aus, der mit Symbol und Namen angezeigt werden soll und aktivieren dieses Optionsfeld.
Magnetisches Popup-Menü: Diese Option steht nur für Menüs bereit, die einer Symbolleiste als Elemente zugeordnet und dann ausgewählt wurden. Aktivieren Sie dieses Feld, um das ausgewählte Popup mit dem vorherigen Element der Symbolleiste zu gruppieren. Der Effekt: das gekoppelte Menü wird nur als schwarzer Popup-Pfeil in der Symbolleiste angezeigt.
Beispiel: Der Befehl Tracker in der Standard-Symbolleiste enthält ein zugewiesenes Popup-Menü, das durch einen schwarzen Popup-Pfeil dargestellt wird. Über dieses Menü wiederum werden die Tracker-Befehle aufgerufen.