GRAPHISOFT HKLSE-Modeller

Der HKLSE-Modeller ist eine Modellierungs-Erweiterung (Add-On) zu ARCHICAD und über
http://www.graphisoft.com/archicad/mep_modeler/ verfügbar. ARCHICAD-Benutzer in Architekturbüros und Architekturabteilungen von Baufirmen können mit dem HKLSE-Modeller 3D Kabel- und Leitungsnetze erstellen, bearbeiten oder importieren (Kanalführung, Leitungen und Kabelführung) und im ARCHICAD BIM koordinieren.
BIM-Arbeitsablauf – Wenn der HKLSE-Ingenieur 3D-Daten bereitstellt, kann der Architekt dieses HKLSE-Modell über das IFC-Format importieren. Zusätzlich zu dieser allgemeinen IFC-Schnittstelle bietet der HKLSE Modeller eine verbesserte Verbindung zu allen HKLSE-Applikationen (einschließlich Revit, DDS-CAD MEP), die intelligente HKLSE-spezifische IFC-Modelle (mit spezifischen IFC-Eigenschaften, Port-Informationen, usw.) exportieren können.
2D-Arbeitsablauf – Auf der Basis der von Ingenieuren erhaltenen 2D-Dokumentation können Architekten die leistungsstarken Tools des HKLSE-Modellers zum Erstellen und Bearbeiten des HKLSE-Modells in ARCHICAD nutzen. Seine leistungsstarken Modellierungs- und Koordinierungsfunktionen in Verbindung mit den oben aufgeführten Arbeitsabläufen machen den HKLSE-Modeller zur idealen Lösung für Architekten und sorgen für eine höhere Effizienz bei der Gebäudeplanung.