Schritt für Schritt Beispiele

1.
Öffnen Sie das Dialogfenster Listenschemata einstellen.
wählen Sie <Keine> in den Pop-Up-Menüs “Bestandteile”, “Beschreibungen” und “Zusätzliche Parameter von Bibliothekselementen”;
wählen Sie <Alle Elemente> im Pop-Up Menü “nach verknüpftem Eigenschaftsobjekt”;
wählen Sie <Keine> in den Pop-Up-Menüs “Bestandteile”, “Beschreibungen” und “Zusätzliche Parameter von Bibliothekselementen”;
Wählen Sie “Bibliothekselement-Name” in der “Globale Elementparameter” Liste;
wählen Sie Tabelle;
Legen Sie Identische zusammenfassen im Pop-up-Menü Elemente fest, stellen Sie sicher, dass sich folgende Parameterliste unten befindet.
7.
Klicken Sie auf OK und wählen Sie das gesicherte Object nach Raumflächenliste in Raumflächenlisten. Sie erhalten eine ähnliche Liste wie unten abgebildet:
1.
Öffnen Sie Listenschemata einstellen.
wählen Sie <Keine> in den Pop-Up-Menüs “Bestandteile”, “Beschreibungen” und “Zusätzliche Parameter von Bibliothekselementen”;
wählen Sie “Bibliothekselement-Name” in der “Globale Elementparameter” Liste;
wählen Sie “Tabelle”;
6.
Klicken Sie auf OK und wählen Sie das Objekte Gesamtlistenschema in Elementlisten aus. Sie erhalten eine Liste, die die Gesamtsumme für jeden Objekttyp anzeigt:
1.
Öffnen Sie mit dem Befehl Neue Eigenschaften ein leeres Bibliothekselement-Fenster.
2.
Klicken Sie auf Eigenschaften, um das Fenster der Eigenschaften-Scripts zu öffnen.
Siehe das “GDL Handbuch” in ARCHICAD Hilfe.
Hinweis: Dieses Objekt wird eine getrennte Spalte für die Menge (Nummer) für jeden Objekttyp (Name) erstellen.
2.
Öffnen Sie das Dialogfeld Objekteinstellungen.
Anmerkung: Diese Registerkarte ist standardmäßig nicht sichtbar. Um es in beliebigen Einstellungen des Konstruktionselementes zu aktivieren, wechseln Sie zu Optionen > Arbeitsumgebung > Werkzeug Dialogfenster.
4.
Ist das Kontrollkästchen Eigenschaftsobjekt verknüpfen Nach Kriterien aktiv, deaktivieren Sie es, und aktivieren Sie das Kontrollkästchen Individuell darunter.
5.
Das Dialogfenster Eigenschaftsobjekt verknüpfen wird geöffnet.
6.
Wählen Sie “Objekt Zähler” in der Liste und klicken Sie “Verknüpfen” (überzeugen Sie sich davon, dass “Objekt Zähler” unter dem Kontrollkästchen erscheint, während Sie zum Dialogfeld Objekteinstellungen zurückkehren).
7.
Klicken Sie OK, um die Verknüpfung zu bestätigen.
Hinweis: Objekte, die nachträglich platziert wurden, müssen individuell verbunden werden.
1.
Verwenden Sie den Befehl Eigenschaften mit Kriterien verbinden.
3.
Klicken Sie “Neue Verknüpfung”, klicken Sie dann “Kriterium bearbeiten”, die Kriterienauswahl öffnet sich.
4.
Stellen Sie das Pop-Up-Menü “Elemente suchen” auf <Vom Typ>, und wählen Sie das Objekt (Stuhl-Symbol) in der Pop-Up Palette auf der rechten Seite.
5.
Klicken Sie Zuweisen und kehren Sie zum Dialogfeld Eigenschaftsobjekt mit Kriterien verbinden zurück.
8.
Öffnen Sie das Dialogfeld Objekteinstellungen. Gehen Sie zum Paneel Listen.
Anmerkung: Diese Registerkarte ist standardmäßig nicht sichtbar. Um es in beliebigen Einstellungen des Konstruktionselementes zu aktivieren, wechseln Sie zu Optionen > Arbeitsumgebung > Werkzeug Dialogfenster.
9.
Ist das Kontrollkästchen Individuell aktiv, deaktivieren Sie es, und aktivieren Sie das Kontrollkästchen Eigenschaftsobjekt verknüpfen nach Kriterien.
Hinweis: Falls Sie andere existierenden Verbindungen für Objekte in der Liste haben, können diese mit dem Kriterium für ein besonderes Objekt Konflikte verursachen. Zusätzliche Verbindungen können gültig sein, oder es können spezifische Verbindungen statt dieser Verbindung verwendet werden.
4.
Klicken Sie auf OK und wählen Sie das zuvor gesicherte Listenschema in Raumflächenlisten aus.