Netzwerkdiagnose

Dieses Dialogfenster bietet aktuelle Informationen zu Ihren Netzwerkverbindungen und zum Lösen von Problemen.
Normalerweise richtet Ihr CAD-Manager die Serveradressen ein, sodass Sie von ARCHICAD aus problemlos auf die Server zugreifen können und die Netzwerkdiagnose nicht zu verwenden brauchen.
Wenn Sie die Netzwerkdiagnose benötigen, können Sie dieses Dialogfenster von allen Stellen der ARCHICAD Oberfläche aufrufen, von denen aus Sie einen Server auswählen und sich anmelden, außerdem auch von der Teamwork-Palette und der Arbeitsumgebungsseite “Netzwerk und Update” (falls Sie einen Delta Cache Server mit BIMcloud installiert haben).
Wenn der momentan verbundene Server funktioniert, öffnet sich das Netzwerkdiagnosefenster in kompakter Form:
Name: Dies ist der Name des Servers, mit dem ARCHICAD momentan verbunden ist. Wenn keine Verbindung besteht, wird in diesem Feld eine editierbare URL angezeigt.
Klicken Sie auf der rechten Seite auf Überprüfen, um die Statusinformationen des Servers zu aktualisieren.
Status: Grundlegende Rückmeldungen zur Serververbindung.
Das grüne Häkchen bedeutet, dass alles erreichbar ist und funktioniert.
Das Häkchen mit dem Ausrufezeichen bedeutet, dass Sie mit dieser Serververbindung arbeiten können, diese Verbindung jedoch nicht unbedingt optimal ist. Wenn der Server mit ARCHICAD beispielsweise über den BIMcloud Manager (und nicht direkt) kommuniziert, oder wenn es sich bei der Serververbindung nicht um eine sichere Verbindung handelt.
Das rote X bedeutet, dass Sie mit dieser Serververbindung nicht arbeiten können.
Öffnen Sie das Details-Paneel für weitere Informationen.
Bestandteile
Die Komponentenliste auf der linken Seite des Details-Paneels listet alle Serverkomponenten des installierten BIMcloud oder BIM Servers auf.
Die Adressen aller hier ausgewählten Komponenten werden auf der rechten Seite aufgelistet (siehe unten).
Adressen
Dies ist die Liste der Serveradressen, über die Ihr ARCHICAD die ausgewählte Serverkomponente aufrufen kann.
Ihr Server-Administrator richtet mithilfe des BIMcloud/BIM Server Managers diese Liste von Adressen und ihren Prioritäten ein.
ARCHICAD empfängt diese Adressen nach dem ersten erfolgreichen Verbindungsaufbau und wählt sich automatisch die Adressen aus, die sich für die aktuelle Situation am besten eignen. Alternativ dazu können Sie hier im Netzwerkdiagnosefenster eine Adresse manuell auswählen (siehe Manuelle Auswahl/Automatische Auswahl unten).
Wenn eine Manager-Komponente ausgewählt wurde, haben Sie die Möglichkeit, Ihre lokale Serveradresse hinzuzufügen (siehe unten).
Die mit einem Pfeil gekennzeichnete Adresse ist die Adresse, die momentan für die ausgewählte Serverkomponente verwendet wird.
Vorteile:
Der Grund für die Angabe mehrerer Adressen ist die Optimierung und Anpassung der Datenübertragung an verschiedene Netzwerkkonfigurationen.
Wenn ein Benutzer von außerhalb des Netzwerks über das Internet auf den Server zugreifen möchte, so ist dies über eine öffentliche IP-Adresse möglich, und er braucht nicht die vollständige Domäne einzugeben (auch wenn dies empfohlen wird).
Ermöglicht die effiziente Verwendung verschiedener IT-Infrastrukturkonfigurationen
Unterstützt die Ein-Port-Kommunikation und vereinfacht damit die IT-Aufgaben
Die mit einem Pfeil gekennzeichnete Adresse ist die Adresse, die momentan für die ausgewählte Serverkomponente verwendet wird.
Vom Server-Administrator eingestellt: Diese Adressen wurden vom Server-Administrator definiert und können in ARCHICAD nicht geändert werden.
Lokal hinzugefügt: Diese Server-Adressen wurden optional von Ihnen hinzugefügt, um alternative Server-Zugriffspfade zu ermöglichen. Die Option zum Hinzufügen lokaler Server-Adressen steht zur Verfügung, wenn die ausgewählte Komponente BIMcloud/BIM Server Manager oder BIMcloud Studio Manager ist.
Verwenden Sie die Symbole Plus, Minus oder Stift zum Hinzufügen, Entfernen oder Bearbeiten einer ausgewählten Adresse. An dieser Stelle können nur lokal hinzugefügt Adressen verwaltet werden.
Manuelle Auswahl/Automatische Auswahl
Standardmäßig durchläuft ARCHICAD die Liste der Server-Adressen und verwendet die erste erfolgreiche Verbindung. In diesem Fall zeigt die Netzwerkdiagnose für diese ausgewählte Adresse an, dass diese “Automatisch ausgewählt” wurde.
Wenn Sie stattdessen eine andere Serveradresse und keine der anderen Adressen verwenden wollen, klicken Sie auf das Popup-Menü “Ausgewählt” und wählen Sie “Immer die ausgewählte Adresse benutzen.”
Diese Adresse zeigt jetzt ein Vorhängeschloss-Symbol an (da sie nicht automatisch geändert wird), und sie wird als “Manuell ausgewählt” gekennzeichnet.

Verwandte Inhalte

NewFeatures.03.23.1

Netzwerkdiagnose-Werkzeug

Ob Sie serverbasierte Bibliotheken aufrufen oder BIMcloud/BIM Server für Teamwork mit großen Dateien verwenden, eine sichere und zuverlässige Serververbindung ist für eine effiziente Arbeit unverzichtbar. Das neue in ARCHICAD 19 integrierte…
05_Collaboration.10.06.01

Ein Teamwork-Projekt in ARCHICAD freigeben

Der Prozess zum Erstellen eines neuen Teamwork-Projekts wird als “Freigeben” bezeichnet. Dazu gehört das Öffnen einer einzelnen ARCHICAD-Projektdatei (.pln) und die anschließende Verwendung des Befehls Freigeben , um es einem BIMcloud/BIM Server…
Appendix_Controls.14.12.01

Teamwork-Palette

Sie können diese Palette vom Teamwork-Menü aus oder über Fenster > Paletten öffnen. Wenn Sie keinem Teamwork-Projekt beigetreten sind, werden die Steuerungselemente dieser Palette grau dargestellt. In Teamwork variiert die Verfügbarkeit der…
05_Collaboration.10.67.1

Modul platzieren

1. Wählen Sie Ablage > Externe Daten > Hotlink-Modul platzieren . Das Dialogfenster Modul platzieren erscheint. 2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Hotlink wählen , um das entsprechende Dialogfenster zu öffnen. 3. Führen Sie…

Fehlersuche

Verwenden Sie das in ARCHICAD integrierte Netzwerkdiagnosewerkzeug, um Verbindungsfehler zu finden und zu beheben. Siehe den Abschnitt Netzwerkdiagnose im Kapitel Zusammenarbeit des ARCHICAD Referenzhandbuchs

Teamwork

Teamwork stellt einen Durchbruch bei der Projekt-Zusammenarbeit dar. Teamwork basiert auf einer Client-Server-Architektur und wurde für eine maximale Flexibilität, Geschwindigkeit und Datensicherheit konzipiert, um Teams - auch wenn Sie über die ganze…

Schritte zur Verbindung

ARCHICAD durchläuft beim Aufbau der Verbindung zum BIMcloud/BIM Server die folgenden Schritte. Hinzufügen eines neuen BIMcloud BIM Servers Wenn der Nutzer der Serverliste einen neuen Server hinzufügt, fragt ARCHICAD nach einer Adresse, einem Nutzernamen…