3D-Engines

3D-Engines sind fest programmierte Routinen, mit denen die Erzeugung des 3D-Modells in ARCHICAD gesteuert wird. Standardmäßig werden zwei Engines angeboten:
Interne 3D Engine
OpenGL-Engine
Um eine Engine zu wählen, aktivieren Sie Ansicht> 3D-Darstellungsmodus > 3D-Fenstereinstellungen… und verwenden Sie das Popup-Menü 3D Engine oder benutzen Sie die Engine-Befehle in der unteren Hälfte des Menüs Ansicht> 3D-Darstellungsmodus.
1.
Interne 3D Engine
Die Interne 3D-Engine ist am nützlichsten, wenn man im 3D-Fenster arbeitet: Ansichten, die mit der internen Engine erzeugt werden, zeigen Vektormuster und sind einfach auszudrucken. Sie bietet eine einfache, saubere, navigierbare 3D-Ansicht ohne Texturen. Die interne Engine wurde für die einfache, nicht fotorealistische Architekturdarstellung optimiert und für die direkte Ausgabe vom 3D-Fenster aus ohne die Verwendung der Photorealistik. Die interne Engine bietet mehr Visualisierungseffekte als OpenGL, verlangsamt jedoch bei den meisten Maschinen die Navigation und den Zugriff auf das Modell.
2.
OpenGL 3D Engine
Die OpenGL-Engine für 3D ist zu empfehlen, wenn Sie eine leistungsfähige OpenGL-Grafikkarte haben. Einige Effekte, wie z. B. 3D-Vektorschraffur und Speichern des 3D-Fensterinhalts als 2D-Vektorzeichnung, sind mit OpenGL nicht verfügbar. Zusätzliche Optionen für OpenGL können, durch Klicken der Optionen-Schaltfläche in den 3D-Fenster-Einstellungen aufgerufen werden.
OpenGL ist eine auf Bitmaps basierende Technologie. Die mit der OpenGL Engine erstellten 3D-Ansichten werden daher als Bilddateien platziert.
Wichtig: Open GL wurde für eine schnelle und reibungslose Navigation bei der Modellentwicklung optimiert. Es zeigt Texturen korrekt an, bietet jedoch weniger Modelleffekte. OpenGL kann als interaktive Vorschau des Rendering betrachtet werden. Die Ausgabekapazität von OpenGL ist stärker begrenzt als die der internen Engine, da sie auf der Bitmap-Technologie basiert. OpenGL sorgt bei den meisten Maschinen für eine deutlich schnellere Navigation am Bildschirm, sofern unterstützende Hardware verfügbar ist.
Weitere Informationen finden Sie unter OpenGL-Optionen.
Das folgende Bild verwendet OpenGL, wobei der Transparenz-Effekt in Ansicht > 3D-Darstellungsmodus > 3D-Fenster Einstellungen… aktiviert wurde:

Verwandte Inhalte

3D-Engines

3D-Engines sind fest programmierte Routinen, mit denen die Erzeugung des 3D-Modells in ArchiCAD gesteuert wird. Standardmäßig werden zwei Engines angeboten: Interne 3D Engine OpenGL-Engine Um eine Engine zu wählen, aktivieren Sie…

3D-Fenster Einstellungen

Öffnen Sie dieses Dialogfenster mit dem Befehl Ansicht > 3D-Darstellungsmodus > 3D-Fenster Einstellungen . 3D-Engine: Wählen Sie in der Liste der verfügbaren 3D-Engines aus. OpenGL: Dies ist die Standard-Engine. Sie wird empfohlen, sofern Ihre…

3D-Fenster

Das 3D-Fenster zeigt Ihr Modell in Perspektive oder Axonometrie: dies bietet den besten Gesamteindruck davon, wie das endgültige Gebäude innen und außen tatsächlich aussehen wird. Im 3D Fenster können Sie Ihr Modell direkt bearbeiten und neue…

3D-Fenster

Das 3D-Fenster zeigt Ihr Modell in Perspektive oder Axonometrie: dies bietet den besten Gesamteindruck davon, wie das endgültige Gebäude innen und außen tatsächlich aussehen wird. Im 3D Fenster können Sie Ihr Modell direkt bearbeiten und neue…

3D-Fenster Einstellungen

Öffnen Sie dieses Dialogfenster mit dem Befehl Ansicht > 3D-Darstellungsmodus > 3D-Fenster Einstellungen . 3D-Modell Engine: Wählen Sie in der Liste der verfügbaren 3D-Engines aus. OpenGL: Dies ist die Standard-Engine. Sie wird empfohlen…