Arbeiten mit IFC

IFC – Industry Foundation Classes – ist ein neutrales Dateiformat, das den Austausch von Informationen zwischen verschiedenen CAD-Lösungen und anderen Systemen im Bauwesen und Gebäudemanagement ermöglicht. Das IFC-Format ist ISO-zertifiziert und kann in beliebige Strategien der Qualitätssicherung in Ihrer Umgebung eingebunden werden. IFC wurde zum Teil von buildingSMART (ehemals IAI – Internationale Allianz für Interoperabilität) entwickelt. Die IAI umfasst heute über 600 Mitglieder mit 17 Regionalverbänden in der ganzen Welt.
Weitere Informationen hierzu finden Sie unter: http://www.buildingsmart.de/.
GRAPHISOFT spielt seit 1996 eine aktive Rolle beim buildingSMART und unterstützt den IFC-Standard, der es ARCHICAD ermöglicht, mit anderen Disziplinen im Kontext des Gebäudemodells zu kommunizieren und das Gebäudemodell vollständig in 3D zu koordinieren. Das Gebäudemodell kann in Hunderte anderer Systeme, die IFC unterstützen, exportiert werden.
BIM, oder auch “Building Information Modeling” ist einer der größten Fortschritte im Bauwesen seit der Einführung von CAD-Software. BIM ist jedoch nicht gleichbedeutend mit 3D-Projekten. Die dreidimensionale geometrische Darstellung ist nur ein Teil der digitalen Daten. Ein Projekt umfasst auch nicht-grafische Informationen wie beispielsweise Berechnungen, die bei der Vermessung, dem Gebäudemanagement und der Energieberechnung zum Tragen kommen. Eine Voraussetzung für ein erfolgreiches BIM-Projekt ist, dass intelligente Informationen in den verschiedenen Phasen des Bauprozesses zwischen verschiedenen Softwarekomponenten und sogar Betriebssystemen ausgetauscht werden können. Diese Interoperabilität erfordert ein neutrales Dateiformat mit einem offenen Standard, der verschiedene Systeme unterstützt. IFC ist ein solches System, mit dem wir Gebäudemodelle zwischen den verschiedenen Disziplinen einfacher synchronisieren können.
Mit dieser benutzerfreundlichen Schnittstelle und den vielfältigen Möglichkeiten zur Anpassung ermöglicht ARCHICAD den Nutzern mit Hilfe des IFC-Datenaustausches eine effiziente Kommunikation und ermöglicht ihnen, sich auf die erforderlichen Bauelemente und das Erkennen etwaiger Fehler in der Planung zu konzentrieren. Dieses Kapitel soll ARCHICAD-Nutzern einen Einblick in den IFC-Standard und seine Arbeitsweise in ARCHICAD geben.

Unterthemen

Modelldarstellungs Definitionen

Industry Foundation Classes (IFC) sind ein offenes und neutrales Datenformat für openBIM. ARCHICAD unterstützt den Import, Export und die Datenstruktur des neuesten IFC-Release: IFC2x Edition 3 (drittes Release der IFC 2x Plattform, kurz IFC2x3) - bzw…

Dateitypen

ARCHICAD unterstützt den Export und Import der folgenden IFC-Dateiformate: .ifc: das Standardformat für den IFC-Austausch mithilfe der physischen STEP-Dateistruktur. .ifcZIP: IFC-Datendatei mit ZIP-Komprimierungsalgorithmus. Dies ist eine…

IFC Datentypen

Dieses Kapitel fasst die wesentlichen in ARCHICAD verfügbaren IFC-Datentypen zusammen. IFC-Einheit IFC-Container IFC Typ Produkt IFC-Modell-Hierarchie IFC-Attribute IFC-Eigenschaften IFC Klassifikationsreferenz IFC Zuweisungen

IFC-Element-Typen

Zu jedem ARCHICAD Modellelement, jedem Gebäudeobjekt und jedem Anmerkungselement gibt es ein zugewiesenes Gegenstück in der IFC-Struktur (IFC-Element-Typ). Die folgende Tabelle zeigt eine Zusammenfassung der aus den ARCHICAD-Elementen umgewandelten…

IFC-Funktionen

Nachfolgend finden Sie eine Zusammenfassung der Befehle und Funktionen, die zur Verwaltung des IFC-Modells und der Daten zur Verfügung stehen (sofern das IFC Add-On installiert wurde). Anmerkung: Um das IFC-Format verwenden zu können, wird das IFC 2x3…

Arbeiten mit IFC-Daten

Sie können die IFC-Daten auf folgende Arten verwalten: Im Teilfenster Kennzeichen und Kategorien der Elementeinstellungen können Sie IFC-Attribute, Standard- und individuelle IFC-Eigenschaften sowie IFC-Klassifizierungen zuweisen und anzeigen. Verwenden…

Exportfunktionen

Es gibt drei Exportfunktionen zur Auswahl: Sichern als (Menü Ablage): exportiert das gesamte ARCHICAD-Projekt oder nur seinen gefilterten Inhalt in eine neue IFC-Datei. Der Befehl Zu IFC-Modell dazuladen ( Ablage > Datei spezial > Zu…

Importfunktionen

Es gibt vier Importfunktionen zur Auswahl: Öffnen ( Datei ): Öffnet das gesamte Modell oder die gefilterten Teile einer IFC-Datei als ein neues Projekt. ARCHICAD formt die importierten Elemente (z. B. IfcWall) in die entsprechenden ARCHICAD-Elemente…

Änderungserkennung

Die Funktion IFC-Modell-Änderungen ermitteln ( Ablage > Datei Spezial > IFC-Modell-Änderungen ermitteln ) erkennt die geometrischen Unterschiede zwischen den zwei Versionen eines Modells, das als IFC exportiert wurde - das bedeutet, sie vergleicht…

Kollisionserkennung

In der HKLSE Modeller-Umgebung (zusammen mit dem GRAPHISOFT-Add-on HKLSE Modeller installiert) können Sie Kollisionen zwischen den verschiedenen Konstruktionselementen (Unterzüge, Stützen, Decken, Wände etc.) und den als HKLSE-Typ klassifizierten…

IFC-Übersetzer

Das Importieren und Exportieren von Modelldaten mit IFC erfolgt entsprechend den Einstellungen des verwendeten Übersetzers. ARCHICAD bietet zwar vordefinierte, ab Werk als Grundeinstellung vorgegebene IFC-Übersetzer, aber Sie können auch Ihre eigenen…

Modell-Filter

Jeder IFC-Übersetzer enthält definierte Einstellungen für die Filterung der zu importierenden oder zu exportierenden Elemente. Siehe Import/Export-Filteroptionen . Die Modellfilteroptionen - die direkt beim Import/Exportprozess aufgerufen werden können…