Innenliegende Raumflächen

Erstellen Sie einen Raum in jedem klimatisierten (oder beheizten) Bereich des Gebäudes. Verwenden Sie hierzu ausschließlich die automatische Konstruktionsmethode Innenkante. Die Energiebewertung ist nicht kompatibel mit Räumen, die mit den manuellen Konstruktionsmethoden erstellt wurden. Die Raumflächen müssen direkt an die sie umgebenden Elementflächen angrenzen, daher eignet sich auch die automatische Konstruktionsmethode Referenzlinie für das Energiemodell nicht.
3D-Raumflächenbegrenzungen
Vergewissern Sie sich beim Platzieren von Raumflächen im Grundriss, dass diese vollständig von Raumflächenbegrenzungen umgeben sind.
Alle ARCHICAD-Wände (einschließlich profilierter Fassaden) verhalten sich automatisch wie Raumflächenbegrenzungen.
Wenn Sie Decken als untere oder obere Raumflächenbegrenzung verwenden, vergewissern Sie sich, dass das Raum-Level und die Raum-Höhe so eingestellt sind, dass die untere und obere Fläche des Raums die entsprechenden Flächen des Bodens und der Decke berühren.
Wenn Dächer, Freiflächen, Schalen, Morphs oder ARCHICAD Bibliotheksobjekte als Raumflächenbegrenzungen verwendet werden, ist neben dem reinen Erstellen der Raumfläche eine zusätzliche Interaktion erforderlich. Gehen Sie in solchen Fällen folgendermaßen vor:
Zeichnen Sie die Raumfläche mit der manuellen Konstruktionsmethode und vergewissern Sie sich, dass sie sich vollständig über die Raumflächenbegrenzungselemente Dach, Freifläche und Schale hinweg erstreckt.
Verwenden Sie einen der Befehle Planung > Verbinden > Elemente mit Dach/Schale trimmen, Planung > Solid Element-Befehle… oder ähnliches, um die Raumfläche mit den ausgewählten Raumflächenbegrenzungen zu beschneiden und eine Verbindung zwischen diesen Elementen herzustellen.
    
2D-Raumflächenbegrenzungen
Sie können im Grundriss auch Linien als 2D-Raumflächenbegrenzungen definieren. Wählen Sie die Linien aus, die sich wie Raumflächenbegrenzungen verhalten sollen, und aktivieren Sie das Kontrollkästchen Raumflächen-Begrenzung im Dialogfenster Linien-Auswahleinstellungen.
Es gibt eine Reihe von Situationen, in denen Linien als Raumflächenbegrenzung definiert werden müssen. Einige Beispiele:
Modellierung von Raumumfängen in Rohbauplanungen
Atrien in Gebäuden
Räume, die mehrere, sehr unterschiedliche Boden- und/oder Deckenhöhen aufweisen
Raumstempel aktualisieren
Verwenden Sie den Befehl Räume aktualisieren links oben in der Palette Energiemodell-Überprüfung, nachdem Sie die Geometrie der Räume bzw. Raumflächenbegrenzungen geändert haben. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass das Energiemodell den aktuellen Status des ARCHICAD-Modells widerspiegelt.
Raummodellierungskonventionen
Modellieren Sie mehrgeschossige, innenliegende Räume (z. B. Treppenhäuser oder Atrien) mit separaten Raumflächen in jedem ARCHICAD Geschoss.
Adiabatische Wände sind Wände der Gebäudehülle, die beheizte Räume trennen. Sie werden wegen des fehlenden Temperaturausgleichs zwischen den Räumen als adiabatisch bezeichnet. Ein typisches Beispiel ist eine Brandschutzmauer, die Reihenhäuser oder andere nebeneinander liegende Gebäude trennt.
Modellieren Sie in einem solchen Fall die Oberfläche von benachbarten Gebäuden, die an Ihr Gebäude angrenzen, mit dünnen ARCHICAD Räumen. Verwenden Sie in jedem Geschoss Ihres Projekts eine separate Raumfläche.

Verwandte Inhalte

Innenliegende Raumflächen

Erstellen Sie einen Raum in jedem klimatisierten (oder beheizten) Bereich des Gebäudes. Verwenden Sie hierzu ausschließlich die automatische Konstruktionsmethode Innenkante . Die Energiebewertung ist nicht kompatibel mit Räumen, die mit den manuellen…

Gebäudeenergie-Modellansicht (BEM)

Die Energiemodell-Überprüfung funktioniert nur mit sichtbaren Elementen, daher muss ein ARCHICAD Ausschnitt eigens für das Energiemodell definiert werden. Verwenden Sie Ebenen-Sichtbarkeit, um die gewünschte Darstellung zu erreichen. Stellen Sie sicher…

Gebäudeenergie-Modellansicht (BEM)

Die Energiemodell-Überprüfung funktioniert nur mit sichtbaren Elementen, daher muss ein ArchiCAD Ausschnitt eigens für das Energiemodell definiert werden. Verwenden Sie Layer-Ebenen-Sichtbarkeit, um die gewünschte Darstellung zu erreichen. Vergewissern…

Umwandlung des BIM zum BEM

Das Architekturmodell (BIM) Innenliegende Raumflächen Gebäudeenergie-Modellansicht (BEM) Automatische Analyse der Modellgeometrie und der Materialeigenschaften…

Umwandlung des BIM zum BEM

Um eine erfolgreiche Analyse mit der Energiebewertung durchführen zu können, müssen Sie ein virtuelles Gebäudemodell in ARCHICAD erstellen. Je detaillierter das Modell ist, desto genauer sind auch die Ergebnisse der Berechnung. Für eine erfolgreiche…