Wandpolygon (Polywand) erstellen

Sie definieren eine polygonale Wand mit freier Form mit Hilfe der Polygonwand-Geometriemethode im Infofenster. Polygonwände können Türen und Fenster enthalten. Polygonwände sind nur als einschalige Schraffuren (keine mehrschichtigen Bauteile) verfügbar.
Anmerkung: Wenn Ihre Polygon-Wand ein Fenster mit einer Fensterbank enthält, können Sie mit einer Option in den Fenstereinstellungen die Fensterbankkante so einstellen, dass sie dem Wandpolygon folgt (Parallel zum Wandpolygon) oder parallel zum Fenster bleibt.
Zeichnen Sie nach Bedarf die Kontur der Polygonwand mit den Paletten-Segmentoptionen (wie beim Zeichnen einer Kettenwand). Es sind sowohl gerade als auch gekrümmte Segmente möglich.
Sobald Sie das Polygon schließen, klicken Sie auf den Hammer-Cursor, um die Wand abzuschließen.
Sie können auch eine normale Wand in eine Polygonwand umformen: wählen Sie die Wand aus, und wählen Sie anschließend die Geometriemethode “Polygonwand”.
Verwenden Sie jetzt die Befehle der Pet-Palette, um die Wandform nach Bedarf zu modellieren.
Wenn Sie ein Polygon festlegen, dessen Kanten einander schneiden, erhalten Sie zwar eine Warnung von ARCHICAD, die Wand wird aber dennoch gezeichnet.
Die Kanten der Wand enthalten auch eine Referenzkante (wie beispielsweise die Referenzlinie einer geraden Wand).
Wenn Sie eine andere Kante zur Referenzkante machen wollen, wählen Sie einen Endpunkt der aktuellen Referenzkante aus. Die Pet-Palette enthält in diesem Fall einen Befehl, mit dem Sie die Endpunkte der Referenzkante an andere Knoten der Polygonwand verschieben können.
         
Wenn Sie die Oberflächen einer Polygonwand im Teilfenster Modell der Wandeinstellungen überschreiben, werden die Oberflächen je nach der Position der Referenzlinie zugewiesen.
Die “Außenseite” ist die Seite über der Referenzlinie, hier rot dargestellt.
Die “Kanten” sind alle Flächen, die an die “Außenseite” angrenzen, hier goldfarben dargestellt.
Die “Innenseite” sind alle anderen Seiten (diejenigen, die der Referenzlinie gegenüber liegen), hier blau dargestellt.
Wenn Sie Polygonwände bearbeiten möchten, klicken Sie auf die Eckpunkte oder Kanten der ausgewählten Wände und verwenden Sie die Befehle der Pet-Palette.
Um den Anschluss an normale Wände zu ermöglichen, behalten Wandpolygone ihre Originalkonturen standardmäßig bei.
Wenn Sie diese Einstellung überschreiben möchten, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Ecken der Polywand können sich ändern im Abschnitt Geometrie und Positionierung des Dialogfelds Wandeinstellungen (verfügbar wenn die Polywand Geometriemethode im Infofenster aktiv ist).
Weitere Informationen finden Sie unter Ecken von Polywänden.