Berechnen der Raumfläche und des Raumvolumens

Raumfläche ist eine wichtige Komponente in Projektberechnungen und Sie können festlegen, wie Raumflächen und 3D-Räume berechnet werden. Raummaße sind assoziativ. Nach einer Aktualisierung werden Raumflächen neu berechnet, damit etwaige Änderungen mit einbezogen werden.
Raumflächen werden in der Dokumentation gewöhnlich als Teil des Raumstempels angezeigt; sie werden auch in den Raumflächenlisten aufgeführt, die über das Untermenü Dokumentation > Auswertungen und Listen > Raumflächenlisten erstellt werden.
So wirken sich mehrere verschiedene Einstellungen auf die Raumflächenberechnung in ARCHICAD aus:
Die Optionen Auswirkung auf Raumflächen, die für Wände und Stützen gewählt wurden, die den Raum definieren;
Raumflächen-Präferenzen unter Optionen > Projekt-Präferenzen > Raumflächen…, wo mithilfe von globalen Einstellungen Wandnischen berechnet und Feinjustierungen für die Berechnung von Wänden oder Stützen vorgenommen werden können;
das Paneel Flächenberechnung in den Raumflächeneinstellungen, über das Sie vermessene Raumflächen überprüfen und die berechneten Werte präzisieren können.
Alle diese Einstellungen werden unten im Einzelnen erläutert.
Auswirkung auf Raumflächen
Für jede Wand, jede Fassade und jede Stütze können Sie ihre Auswirkung auf Raumflächen anpassen, d. h. ob sie als Raumflächen-Begrenzung agiert und ob ihre Fläche/ihr Volumen bei der Berechnung der Fläche und des Volumens der Raumfläche berücksichtigt werden soll.
Diese Definition wird in den Wandeinstellungen und Stützeneinstellungen über ein Popup-Menü im Modell-Paneel festgelegt. In den Fassadeneinstellungen befindet sich dieses Popup-Menü im Dialogfenster Element-Platzierung.
Folgende Optionen sind möglich:
1.
Raumflächenbegrenzung (für geneigte Stützen nicht verfügbar): Eine als “Raumflächen-Begrenzung” definierte Wand oder Fassade agiert als Begrenzung des Raums: Sie stellt die Seite des Raums dar. Wenn eine solche “Raumflächen-Begrenzung” geneigt ist, berücksichtigt die Geometrie des Raums dies und neigt die Seite des Raumes so, dass sie zur Wand passt. Außerdem wird eine als “Raumflächen-Begrenzung” definierte Wand oder Fassade, wenn sie sich innerhalb der Raumfläche befindet, nicht als Teil der berechneten Raumfläche einbezogen. Die Raumflächenbegrenzung wird an der Unterseite der Wand gezeichnet.
Eine auf “Raumflächen-Begrenzung” eingestellte Stütze kann nicht als Kante eines Raums agieren (es sei denn, sie befindet sich innerhalb einer Wand, die eine Raumflächen-Begrenzung darstellt). Eine als “Raumflächen-Begrenzung” definierte vertikale Stütze, die sich innerhalb der Raumfläche befindet, wird jedoch nicht als Teil der Bruttofläche einbezogen. Die Raumflächenbegrenzung wird an der Unterseite der Stütze gezeichnet.
Mehrgeschossige Elemente können im automatischen Anzeigemodus auf jedem Geschoss, auf dem sie sichtbar sind, als Raumbegrenzungen verwendet werden, nicht nur auf ihrem Ursprungsgeschoss.
Anmerkung: Linienelemente können im entsprechenden Dialogfenster ebenfalls als “Raumflächen-Begrenzung” definiert werden. Eine solche Linie agiert als Begrenzung des Raums.
2.
Wenn eine Wand/Fassade/Stütze innerhalb des Raums als Reduziert Raumfläche gekennzeichnet wurde, so bedeutet dies, dass die Wand/Fassade/Stütze sich nicht auf die Raumgeometrie auswirkt; wenn Sie jedoch die Raumfläche berechnen, wird die Fläche dieser Wände/Fassaden/Stützen von der Raumfläche abgezogen. (Das Raumflächenvolumen enthält die Wand/Stütze aber wohl).
Anmerkung: Auch wenn Sie eine Wand, Fassade oder Stütze als “Raumfläche reduzierend” festgelegt haben, können Sie angeben, dass diese Einstellungen für sehr kleine Wände oder Stützen ignoriert werden sollen. Zum Einstellen der Mindestgröße für die Berücksichtigung solcher Wände und Stützen wechseln Sie zu Optionen > Projekt-Präferenzen > Raumflächen.
Zur Anzeige, wie viel der gesamten Raumfläche auf Grund der Einstellungen für die Reduzierung der Wand/Stütze abgezogen wurde, wählen Sie die Raumfläche aus und zeigen Sie die Werte im Paneel Flächenberechnung der Raumflächeneinstellungen an.
3.
Wenn eine Wand/Fassade/Stütze innerhalb des Raums als Von Raumflächen abziehen gekennzeichnet wurde, so bedeutet dies, dass das Volumen der Wand/Fassade/Stütze von der Raumgeometrie abgezogen wird. Wenn Sie also die Raumfläche und das Raumvolumen berechnen lassen, wird das Volumen dieser Wände/Fassaden/Stützen vom Raumvolumen abgezogen.
4.
Keine Auswirkung auf Raumflächen bedeutet, dass die Wand/Fassade/Stütze keinen Effekt auf die Raumfläche hat: Der durch das Element abgedeckte Bereich wird als Teil der Raumfläche und des Volumens aufgefasst.
Das folgende Beispiel und die Tabelle veranschaulichen, was mit einer Raumfläche von 10 mal 10 Metern (mit einer Standardhöhe von 2,70 Metern) geschieht, die eine quadratische Stütze von 1 mal 1 Meter einschließt.

Verwandte Inhalte

Berechnen der Raumfläche und des Raumvolumens

Raumfläche ist eine wichtige Komponente in Projektberechnungen und Sie können festlegen, wie Raumflächen und 3D-Räume berechnet werden. Raummaße sind assoziativ. Nach einer Aktualisierung werden Raumflächen neu berechnet, damit etwaige Änderungen mit…

Erstellung von Raumflächen

In den Raum-Einstellungen legen Sie die Parameter Ihrer Raumfläche fest - z. B. Name, Kategorie, Höhe sowie Inhalt des Raumstempels. Dann können Sie die Raumform entweder im Grundriss oder im 3D-Fenster definieren. Die Unterseite jeder Raumfläche…

Stützen-Einstellungen

Eine Beschreibung der allgemeinen Einstellungen aller Werkzeuge im Werkzeugkasten finden Sie unter Arbeiten in den Dialogfenstern der Werkzeugeinstellungen . Stützen bestehen aus zwei Komponenten: einem Kern und einer optionalen Ummantelung. Weitere…

Stützen-Einstellungen

Eine Beschreibung der allgemeinen Einstellungen aller Werkzeuge im Werkzeugkasten finden Sie unter Arbeiten in den Dialogfenstern der Werkzeugeinstellungen. Stützen bestehen aus zwei Komponenten: einem Kern und einer optionalen Ummantelung. Weitere…

Fassade: Systemeinstellungen

Fassaden-Einstellungen: System: Teilfenster Geometrie und Positionierung Bei den Standardeinstellungen der Fassaden: Nominale Stärke: Geben Sie die nominale Stärke der Fassade ein. Das ist der Abstand von der Referenzoberfläche zur theoretisch…

Erstellung von Raumflächen

In den Raum-Einstellungen legen Sie die Parameter Ihrer Raumfläche fest - z. B. Name, Kategorie, Höhe sowie Inhalt des Raumstempels. Dann können Sie die Raumform entweder im Grundriss oder im 3D-Fenster definieren. Die Unterseite jeder Raumfläche…

Wand-Einstellungen

Eine Beschreibung der allgemeinen Einstellungen aller Werkzeuge im Werkzeugkasten finden Sie unter Arbeiten in den Dialogfenstern der Werkzeugeinstellungen . Allgemeine Informationen finden Sie unter Wände . Wand - Teilfenster Geometrie und…

Wand-Einstellungen

Eine Beschreibung der allgemeinen Einstellungen aller Werkzeuge im Werkzeugkasten finden Sie unter Arbeiten in den Dialogfenstern der Werkzeugeinstellungen. Allgemeine Informationen finden Sie unter Wände. Wand - Teilfenster Geometrie und…

Raumflächen

Raumflächen sind Flächenbereiche im Projekt. Gewöhnlich stehen sie für Räume, Gebäudeflügel, Wohnblöcke oder Funktionsbereiche eines Gebäudes. Raumflächen in 3D können ebenfalls für eine einfache Massenmodellierung verwendet werden. Sie dienen als…

Raumflächen

Raumflächen sind Flächenbereiche im Projekt. Gewöhnlich stehen sie für Räume, Gebäudeflügel, Wohnblöcke oder Funktionsbereiche eines Gebäudes. Raumflächen in 3D können ebenfalls für eine einfache Massenmodellierung verwendet werden. Sie dienen als…