Korrigieren von Modellierungsfehlern: Morphs überprüfen und in massiv umwandeln

Durch die Freiform-Möglichkeiten und zahlreichen anderen Optionen bei der Bearbeitung von Morphs kann es sein, dass Sie versehentlich ein oder mehrere Morphs erstellen, die nicht “massiv” sind – d. h. der Morph ist nicht gefüllt. Häufig ist beim Betrachten eines komplexen Modells nicht erkennbar, dass ein solcher Fehler vorliegt.
Dies muss nicht unbedingt ein Problem sein, außer dass
beim Berechnen von Morph-Volumen in Listen ein nicht-massiver Morph ein Null-Volumen hat.
nur massive Morphs eine Bauteilschraffur haben können. Ein nicht-massiver Morph wird im Schnitt ohne eine Schraffur dargestellt.
Sie können eine der folgenden Methoden verwenden, um solche Modellierungsprobleme aufzuspüren und zu beheben:
Prüfen Sie die Angaben im Infofenster oder in den Werkzeug-Einstellungen beliebiger, ausgewählter Morphs, um festzustellen, ob es sich dabei um massive (Solid-)Morphs handelt.
Aktivieren Sie beliebige oder alle Morphs und verwenden Sie den Befehl Planung > Morph ändern > Solidität prüfen oder den entsprechenden Befehl aus dem Kontextmenü.
Wenn es sich bei einem oder mehreren Morphs nicht um massive Morphs handelt, erhalten Sie eine Warnung, und die problematischen Morphs (und ihre Kanten) werden im Modell hervorgehoben.
Sie können versuchen, den Fehler zu beheben, indem Sie auf Verdichten klicken.

Verwandte Inhalte

Screen Shot 2014-06-18 at 3.40.48 PM

Morphs

Über Morphs Morph-Auswahl Erstellen eines 2D-Morphs Erstellen eines Morphs durch Rotation Erstellen eines Morph-Quaders Morph-Erstellung aus bestehenden Elementen Grundlegende Funktionen zur Morph-Bearbeitung Hilfreiche Befehle für die Umformung von…

Morphs

Um in ARCHICAD Freiform-Elemente zu erstellen, können Sie das Morph-Werkzeug verwenden. Dadurch brauchen Sie Sonderformen nicht aus anderen Programmen importieren. Themen in diesem Abschnitt: Über Morphs Morph-Auswahl Erstellen eines 2D-Morphs…