Geometriemethoden der linearen Bemaßung

Geometriemethoden für lineare Bemaßungen werden im Infofenster eingestellt.
Die Geometriemethode verweist auf die gesamte Maßkette und kann nicht einzeln für jedes Maß einer Kette eingestellt werden.
Anmerkung: Es gibt zusätzliche Geometriemethoden zur Verwendung im 3D-Dokumentfenster.
Geometriemethode Beliebige Ausrichtung
Die Standardmethode Beliebige Ausrichtung ermöglicht das Erstellen von Maßketten an einer Vielzahl von Positionen relativ zu der Elementposition: entweder parallel zu den ersten beiden platzierten Referenzpunkten, oder horizontal/vertikal, oder parallel zu einer anderen Kante/Oberfläche Ihrer Wahl.
Bewegen Sie den Cursor, um die Positionierungsmöglichkeiten angezeigt zu bekommen, welche von der Position der Maßpunkte abhängen.
Darüber hinaus steht eine weitere Maßlinienrichtung zur Verfügung: Nachdem der schwarze Hammer-Cursor angezeigt wird, können Sie diesen Cursor auf eine beliebige gerade Linie/Kante im Projekt verschieben.
Anmerkung: Im 3D-Dokumentfenster müssen Sie die Bemaßung an der Kante eines Konstruktionselements ausrichten – Liniensegmente funktionieren nicht.
Angenommen, Sie wollen das Dach parallel zu der Diagonalen unterhalb des Daches bemaßen, statt parallel zum Dach.
1.
Klicken Sie auf die beiden Bemaßungsknoten an beiden Enden des Daches.
2.
Verschieben Sie den Cursor auf die Diagonale. Der Cursor nimmt anschließend die Form “Mercedesstern + Parallele” an, um darauf hinzuweisen, dass er eine Kante gefunden hat, zu der die Maßlinie parallel liegen kann:
3.
Klicken Sie, um die Maßlinie in dieser Richtung zu fixieren.
4.
Ziehen Sie die Maßlinie an ihre Endposition und klicken Sie mit dem schwarzen Hammer, um die Maßkette zu platzieren.
Geometriemethode Nur horizontal/vertikal
Die Methode Nur horizontal/vertikal begrenzt die Maßlinienlage auf nur horizontal oder nur vertikal, relativ zum Bildschirm.
Geometriemethode Bogenlänge
Die Methode für die Bogenlänge ermöglicht die Bemaßung der wahren Länge von Kreissegmenten.
1.
Bei aktiviertem linearen Bemaßungswerkzeug wählen Sie die Bogen-Länge-Geometriemethode aus dem Infofenster.
2.
Klicken Sie mit dem Mercedes-Cursor auf einen Kreisbogen oder eine gekrümmte Kante – Sie brauchen die Endpunkte nicht zu suchen, Sie können einfach irgendwo auf die Kurve klicken.
                         
3.
ARCHICAD markiert nun automatisch die Endpunkte des Bogens oder der Kante, die zur Berechnung der Bogenlänge dient. Sie können auch auf weitere Punkte klicken, die Sie zur Maßkette hinzufügen möchten.
4.
Es gibt zwei Möglichkeiten, die Auswahl der für die Bemaßung vorgesehenen Bogenpunkte zu beenden. Die erste Möglichkeit besteht in einem Doppelklick mit dem Leeren-Stift-Cursor auf einen beliebigen Punkt im Arbeitsbereich. Die zweite Möglichkeit ist, im Kontrollfenster auf die Schaltfläche OK zu klicken.
5.
Klicken Sie mit dem Hammer-mit-Nägelchen-Cursor, um die Maßkette zu fixieren.
           

Verwandte Inhalte

04_Documentation.09.044.1

Platzieren einer linearen Bemaßung

Mit der linearen Bemaßung wird die lineare Entfernung entlang eines Elements gemessen, egal ob dieses gerade oder gekrümmt ist. 1. Aktivieren Sie das lineare Bemaßungs-Werkzeug. 2. Verschieben Sie den Cursor auf das Element, das Sie bemaßen…