Fassaden: Zubehör

In den Fassaden-Systemeinstellungen legt die Zubehörseite die Standardeinstellungen auf Systemebene für Zubehörkomponenten fest, die auf einer bestehenden Fassade platziert wurden.
Zubehör-Werkzeugeinstellungen enthält identische Bedienelemente. Zubehör-Werkzeugeinstellungen ist nur über den Fassaden-Bearbeitungsmodus verfügbar.Verwenden Sie das Popup Klasse zum Anwenden der Zubehöreinstellungen auf Systemebene. Wenn Sie Parameter in den Zubehör-Werkzeugeinstellungen anpassen, zeigt das Popup Klasse die Angabe “Individuell” an.
Wählen Sie einen Zubehörtyp aus dem Popup. Alle Zubehörkomponenten sind GDL-Objekte und verwenden die in ihren Scripts definierten Anzeigeeinstellungen.
Das Parameter-Set variiert je nach ausgewähltem Zubehörtyp. Über eine Vorschau kann das Endergebnis visualisiert werden. Zubehörteile werden auf jedem Modell-Ausschnitt dargestellt, entsprechend den in ihren Scripts definierten Einstellungen.
Anmerkung: Wenn Sie die Grundrissdarstellung der Wand auf Symbolisch oder Symbolisch mit Untersicht eingestellt haben, wird Zubehör auf dem Grundriss überhaupt nicht angezeigt.
Klicken Sie auf die Schaltfläche Spiegeln (Zubehörwerkzeug-Einstellungen oder Infofenster), um die ausgewählte Zubehörkomponente an die gegenüberliegende Seite der Fassade zu spiegeln.