Fassade: Profile (Randprofil, Pfosten, Riegel)

Jede Profilgruppe (Randprofil, Pfosten, Riegel) hat eigene Einstellungen.
In den Fassaden-Systemeinstellungen legt die Profilseite die Standardeinstellungen auf Systemebene für jede Profilklasse fest. Klicken Sie auf Einheitliche Profilklassen, um die Einstellungen der aktuellen Profilseite auf die beiden anderen Profilklassen anzuwenden.
Profil-Werkzeugeinstellungen enthält annähernd identische Bedienelemente. Profil-Werkzeugeinstellungen ist nur über den Fassaden-Bearbeitungsmodus verfügbar. Verwenden Sie das Popup Klasse zum Anwenden der Profileinstellungen auf Systemebene auf die ausgewählte Fassade oder zum Anpassen der Parameter von Rand-Profil, Pfosten oder Riegel in dieser Fassade. Wenn Sie Parameter in den Profil-Werkzeugeinstellungen anpassen, zeigt das Popup Klasse die Angabe “Individuell” an.
Fassaden-Einstellungen: Profilseite: Teilfenster Profiltyp und Geometrie
Wählen Sie einen Profiltyp aus der Popup-Liste.
Es gibt zwei vordefinierte, allgemeine Profiltypen in ARCHICAD:
Allgemeines Profil
Profil mit stumpfem Stoß
Die geometrischen Parameter unten variieren je nach dem ausgewählten Profiltyp.
a: Breite des Profils
b: Tiefe des Profils
h: Abstand zwischen der inneren Kante des Randprofils und der Leit-Oberfläche. (Paneele werden auf der Leit-Oberfläche entlang der Paneel-Mittellinie platziert.)
d: die Länge der Paneel-Extrusion in das Randprofil.
w: Breite des Schlitzes, in dem die Paneele mit dem Randprofil verbunden werden.
Informationen zur Profil-Verschneidungspriorität siehe Fassaden-Profilverschneidungen.
Fassaden-Einstellungen: Profilseiten: Teilfenster Individuelle Einstellungen
Dieses Teilfenster wird verwendet, wenn das Profil ein GDL Objekt ist, das ein individuelles Schnittstellen-Script verwendet.
Wenn diese Bauteilkonturlinie-/Stift-Einstellungen im Grundriss und im Schnitt wirksam sein sollen, markieren Sie Attribute für den Profil-Typ aktivieren im Paneel Grundriss und Schnitt der Fassaden-System-Einstellungen.
Fassaden-Einstellungen: Profilseiten: Teilfenster Modell
Über dieses Teilfenster wird die 3D-Darstellung der Fassade eingestellt.
Wenn der Profil-Typ ein GDL Objekt ist, wird die dem GDL-Objekt zugewiesene Oberfläche verwendet.
Ist der Profil-Typ ein integriertes Standardprofil, oder verwendet es kein Benutzeroberflächen-Script, so wird die Oberfläche aus dem Baustoff abgeleitet.
Oberfläche überschreiben: Verwenden Sie dieses Popup, wenn Sie die dieser Profil-Klasse zugewiesene Oberfläche überschreiben wollen.
Zum Überschreiben von Oberflächen müssen Sie zunächst die Markierung des Felds Oberfläche des Profil-Baustoffs verwenden aufheben.
Fassaden-Einstellungen: Profilseiten: Teilfenster Kennzeichen und Kategorien