Fassade: Paneel-Einstellungen (Haupt-, Neben-)

In den Fassaden-Systemeinstellungen legen die Paneel-Seiten die Standardeinstellungen auf Systemebene für jede Paneel-Klasse (Haupt, Neben) fest. Klicken Sie auf Einheitliche Paneel-Klassen, um die Einstellungen der aktuellen Paneel-Seite auf die andere Paneel-Klasse anzuwenden.
Das Teilfenster Werkzeugeinstellungen enthält annähernd identische Bedienelemente. Das Teilfenster Werkzeugeinstellungen ist nur über den Fassaden-Bearbeitungsmodus verfügbar. Verwenden Sie das Popup Klasse zum Anwenden der Paneel-Einstellungen auf Systemebene auf die ausgewählte Fassade oder zum Anpassen der Parameter von Neben- oder Haupt-Paneelen in dieser Fassade. Wenn Sie Parameter in den Profil-Werkzeugeinstellungen anpassen, zeigt das Popup Klasse die Angabe “Individuell” an.
Fassaden-Einstellungen: Paneel: Paneeltyp und Geometrie
Wählen Sie einen Paneel-Typ für diese Klasse von Paneelen in Ihrer Fassade aus:
Vordefiniertes allgemeines Paneel. Das allgemeine Paneel ist immer auf der Basisfläche zentriert: die Hälfte seiner Materialstärke liegt außerhalb und die andere Hälfte innerhalb.
GDL Objekt (z. B. Fassaden-Paneel 15).
Der einzige Geometrie-Parameter eines allgemeinen Paneels ist die Paneel-Stärke.
Ein GDL-Paneel hat ein breites Spektrum von Parametern, die je nach Objekt variieren können.
Der Parameter Paneel-Dicke in der Parameterliste gibt die Gesamtstärke des Paneels an. Eine separate Klammerstärke (die Stärke des Teils des Paneels, die in das Randprofil extrudiert wird) kann in dem separaten Feld Paneel-Dicke unter dem Parameterfenster eingestellt werden.
Einige der GDL-basierten Paneel sind so konzipiert, dass sie sich wie Türen und Fenster verhalten, beispielsweise das Paneel “cw door 2 14.”
Das Objekt mit dem Namen “cw custom panel 14” ist dasjenige, das Sie verwenden sollten, wenn Sie eine handgezeichnete individuelle Komponente als CurtainWall-Paneel-Objekt gesichert haben.
Eine Beschreibung dieser einfachen Möglichkeit zum Zeichnen und Sichern individueller Komponenten als GDL-Objekte für spezifische Zwecke finden Sie unter Eigene Komponenten für Türen, Fenster, Fassaden erstellen.
Fassaden-Einstellungen: Paneel: Teilfenster Individuelle Einstellungen
Dieses Teilfenster wird verwendet, wenn das Paneel ein GDL Objekt ist, das ein individuelles Schnittstellen-Script verwendet.
Wenn diese Bauteilkonturlinie-/Stift-Einstellungen im Grundriss und im Schnitt wirksam sein sollen, markieren Sie Attribute für den Profil-Typ aktivieren im Paneel Grundriss und Schnitt der Fassaden-System-Einstellungen.
Fassaden-Einstellungen: Paneelseiten: Modell
Diese Einstellung beeinflussen die 3D-Darstellung des Fassaden-Paneels.
Wenn der Paneel-Typ ein GDL Objekt ist, wird die dem GDL-Objekt zugewiesene Oberfläche verwendet.
Ist der Paneel-Typ ein integriertes Standard-Paneel, oder verwendet es kein Benutzeroberflächen-Script, so wird die Oberfläche aus dem Baustoff abgeleitet.
Oberfläche überschreiben: Verwenden Sie eines oder alle drei Popups, um die dieser Paneel-Klasse zugewiesene Innenseite, Außenseite oder Kantenflächen zu überschreiben.
Zum Überschreiben von Oberflächen müssen Sie zunächst die Markierung des Feldes Oberfläche des Paneel-Baustoffs verwenden aufheben.
Fassaden-Einstellungen: Paneelseiten: Teilfenster Kennzeichen und Kategorien