Teilfenster Ausrichtung nach Licht (Interne Engine)

(Optionen > Elementattribute > Oberflächen…)
Die Steuerungen dieses Paneels wirken sich auf die Renderings aus, die mit der Internal Rendering Engine und der Open GL Engine erstellt werden.
Oberflächenfarbe: Definieren Sie die Oberflächenfarbe durch Doppelklicken des Kästchens. Daraufhin wird das Dialogfenster Farbe bearbeiten angezeigt, in dem eine Farbe entweder grafisch oder numerisch ausgewählt werden kann. Zur Farbmischung stehen die Systeme HSL (Hue–Saturation–Luminosity oder Farbton–Sättigung–Helligkeit) und RGB (Red–Green–Blue oder Rot–Grün–Blau) zur Verfügung.
Die übrigen Attribute in diesem Paneel werden als Prozentualwert eingestellt. Die Einstellung geschieht numerisch oder mit Hilfe eines Schiebereglers.
Transparenz: Attribute steuern, wie Licht die ausgewählte Oberfläche durchdringt. Verwenden Sie die beiden folgenden Steuerungen um die Transparenz einzustellen:
Durchlässigkeit: Je höher dieser Wert ist, desto höher ist der Anteil des Lichtes, den die Oberfläche durchlässt. Für Glas müsste man einen hohen Wert einstellen, für lichtundurchlässige Oberflächen dagegen einen kleinen Wert.
Der Wert für Abstrahlung bestimmt, wie stark die Durchlässigkeit abnimmt, wenn sich die Neigung der Objektoberfläche in Bezug auf die Blickrichtung vergrößert. Die zulässigen Werte liegen zwischen 0 und 100.
Abstrahlung ist ein Maß für die Fluoreszenz einer Oberfläche (z. B. das Licht, dass von seiner Oberfläche abgegeben wird).
Verwenden Sie die Steuerung Abstrahlung, um die Abstrahlungsintensität der ausgewählten Oberfläche einzustellen, Die Emissionsintensität sinkt mit dem Anstieg der Abstrahlung (z. B. wenn der Blickpunkt weiter vom Objekt entfernt wird).
Klicken Sie die Steuerung Abstrahl-Farbe um die Farbe bearbeiten zu können. Wählen Sie die Farbe grafisch oder numerisch durch mischen der Bestandteile.
Anmerkung: Wenn im gewünschten Bereich einer Oberfläche keine Schatten dargestellt werden, überprüfen Sie die Abstrahl-Farbe. Ist die Abstrahl-Farbe Weiß, werden keine Schatten dargestellt. Ein Ändern der Abstrahl-Farbe wirkt sich auch auf die Farbe und Intensität von Schatten aus.
In der nachfolgenden Abbildung ist die Abstrahl-Farbe der ersten beiden Oberflächen auf Schwarz bzw. Rot festgelegt. Die Abstrahl-Farbe der dritten Oberfläche ist Weiß.
Die Reflexion der Oberfläche hat drei Attribute:
Mit der Einstellung Streulicht wird festgelegt, wie viel Streulicht von der Oberfläche reflektiert wird. Dies bestimmt, wie stark sich bei der Oberfläche Aufhelleffekte auswirken (im Gegensatz zu Schatten oder Glanzlichtern, die durch direktes Licht verursacht werden).
Die Oberflächenbeschaffenheit der Oberfläche wird durch die Einstellung Diffus beschrieben. Auf unebenen und rauen Oberflächen wird gerichtet einfallendes Licht diffus d. h. ungerichtet reflektiert (Einstellung bei 100%). Die Farbe des reflektierten Lichtes gleicht mehr der Oberflächenfarbe als der Farbe des einfallenden Lichtes.
Wenn gerichtetes Licht von einer punktförmigen Lichtquelle (z. B. Sonne, Taschenlampe, Spot usw.) an einer gekrümmten Oberfläche mehr oder weniger fokussiert reflektiert wird, bezeichnet man den resultierenden Effekt als Glanzlicht. Je stärker der Fokussierungseffekt ist, desto glänzender erscheint die Oberfläche. Glanzlichter beschränken sich auf eine kleine Fläche, wenn die Steuerung auf fast 100 eingestellt ist, wohingegen eine Einstellung auf einen niedrigeren Wert in einer größeren Glanzlichtfläche resultiert.
Der Glanz einer Oberfläche wird durch seine Spiegel-Einstellung festgelegt.
Die Wirkung der Einstellung Spiegelnd ist entgegengesetzt zu der von Diffus. Es handelt sich um eine gerichtete Reflexion. Dabei gleicht die Farbe des reflektierten Lichtes mehr der Farbe des einfallenden Lichtes als der Oberflächenfarbe. Eine Oberfläche mit sehr glatter und dunkler, harter Oberfläche zeigt auffällige Spiegelungen (Einstellung bei 100%), eine weiche und helle Oberfläche dagegen kaum (Einstellung bei 0%).
Gespiegelte Farbe ist normalerweise identisch mit der Farbe des einfallenden Lichtes. In ARCHICAD können Sie jedoch diese Farbe unabhängig definieren. Doppelklicken Sie auf das Farbfeld, und nehmen Sie dann im angezeigten Dialogfeld Farbe bearbeiten Ihre Einstellungen vor. Aus dieser Farbe, der Oberflächenfarbe und der Lichtfarbe setzt sich die Farbe der Oberfläche zusammen, von der das gerichtete Licht reflektiert wird.